Hilfe und FAQs

hilfe@notfallspeicher.de / 0341 – 991 998 78 / Termin vereinbaren = klicken

-Zum Beenden der Hilfe bitte den Tab schließen-

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Einrichtung Ihres notfallspeichers?

Hier finden Sie weitere Hilfestellungen und Antworten auf die häufigsten Fragen sowie eine detaillierte Anleitung für die Einrichtung Ihres notfallspeichers.

Allgemein

Einführung

In der Einführung zeigen wir Ihnen die einzelnen Rollen bzw. Funktionen von notfallspeicher.de auf.

Wie lange ist die Laufzeit eines notfallspeichers?

Den Notfallspeicher erhalten Sie als ein Abo mit einer Laufzeit von einem Jahr.

Gibt es Rabatte?

Ja!

Schließt der Konto Inhaber mehrere notfallspeicher Abos gleichzeitig ab, wird es für jedes Mitglied im Familien-Konto günstiger:

1 Person für sich selbst = 19,90 € pro Jahr

2 Personen = 17,50 € pro Jahr/pro Person

ab 3 Personen = 15 € pro Jahr/pro Person

Was sind Notfallkarten?

Die Notfallkarte ist der Schlüssel zu Ihrem Notfallbereich.

Der Notfallcode wird automatisch erstellt und Sie sind für die Hinterlegung der Daten verantwortlich, die auf der Notfallkarte ausgewiesen werden.

Ich benötige weitere Notfallkarten

Sie können kostenfrei so viele Notfallkarten wie notwendig selbst ausdrucken

oder

Sie bestellen sich diese über unseren Shop als Plastikkarten im Scheckkarten Format.

Zurück zur Übersicht

Einrichtung

Konto anlegen

Das kostenfreie Konto von www.notfallspeicher.de ist die Grundlage für alle weiteren Funktionen und Produkte.

Sie benötigen lediglich Ihre persönliche E-Mail Adresse um das Konto als Konto-Inhaber(in) anzulegen.

Notfallspeicher Abo buchen

Um alle Funktionen in Ihrem Konto freischalten zu könnne, buchen Sie die notwendige Anzahl von Notfallspeichern (= Anzahl der Personen) für Ihr Familien-Konto.

Notfallspeicher persönliche Daten

Damit bei einem Notfall, wenn Sie nicht in der Lage sind sich zu äußern, Dritte (z.B. Ersthelfer, Ärzte, Krankenhaus..) Informationen über Sie erhalten, können Sie verschiedene Daten in Ihrem Notfallspeicher hinterlegen.

Diese werden dann auf Ihrer persönlichen Notfallkarte ausgewiesen.

Notfallkarte dient auch als Schlüssel für Ihren persönlichen Notfallbereich auf sos.notfallspeicher.de

Notfallkontakt einrichten

In einem Notfall sollen Vertrauenspersonen über Ihre Lage informiert werden, egal wo und wann der Notfall stattgefunden hat.

Die Notfallkontakte sind für Dritte durch Ihre Notfallkarte und über sos.notfallspeicher.de erreichbar.

! 24 Stunden, 365 Tage im In- und Ausland !

Hilfebedürftige Person einrichten

Sie tragen Verwantwortung für andere Personen, die versorgt werden müssen, wenn Sie es durch einen Notfall nicht können?

Sorgen Sie rund um die Uhr für diese “hilfebedürftige(n) Person(en)” wie z.B.

  • Kind(er)
  • Angehörige
  • Personen in Ihrer Obhut

durch Informationen in Ihrem persönlichen Notfallspeicher.

Volljährige Person im Familien-Konto

Sorgen Sie für Ihre ganze Familie!

Auch volljährige Kinder können Sie in das Familien-Konto einbinden und somit auch für diese kostenfrei für den Notfall vorsorgen.

Selbstverständlich DSGVO konform!

Minderjährige Person im Familien-Konto

Das Familien-Konto ist der Platz, damit Ihr minderjähriges Kind / Ihre minderjährigen Kinder, Schutz

  • im Alltag
  • in der Schule
  • auf Klasssenfahrt
  • im Urlaub

durch notfallspeicher.de und der persönlichen Notfallkarte hat.

Eine minderjährige Person muss, aufgrund von Datenschutz, durch den Konto-Inhaber angelegt werden. Hier zeigen wir Ihnen die Umsetzung im Familien-Konto.

Zurück zur Übersicht

Vollmachten und Verfügungen

Kann ich eine Vollmacht ohne Notfallspeicher erstellen?

Nein, da die rechtliche Vorsorge nur dann vollständig ist, wenn diese auch organisatorisch (24 Stunden, 365 Tage) geregelt ist.

Jede volljährige Person kann seine/ihre Vorsorgedokumente

  • Vorsorgevollmacht
  • Patientenverfügung

einfach als Basis-Dokument kaufen/erstellen inkl. kostenfreier Hinterlegung.

Dritte wie z.B. Ärzte, Krankenhäuser etc. haben über Ihre Notfallkarte dann 24 Stunden, 365 Tage Zugriff darauf.

Kann ich schon bestehende rechtliche Dokumente in meinem Notfallspeicher hinterlegen?

Ja, gegen eine Jahresgebühr können Sie Ihre vorhandenen Vorsorgedokumente

  • Vorsorgevollmacht
  • Patientenverfügung
  • Sorgerechtsverfügung
  • 1 individuelles Dokument z.B. Testament

in Ihrem persönlichem Notfallspeicher hinterlegen.

Dritte wie z.B. Ärzte, Krankenhäuser etc. haben über Ihre Notfallkarte dann 24 Stunden, 365 Tage Zugriff darauf.

Wo erhalte ich die Dokumente?

Wir stellen Ihnen Mustervorlagen zur Verfügung, die den gesetzlichen Vorgaben entsprechen.

Sie sind so konkret formuliert, dass sie der/den bevollmächtigten Person/en Sicherheit zur Durchsetzung Ihres Willens gibt, wenn Sie nicht dazu in der Lage sind.

Zurück zur Übersicht

Zugang im Notfall

Wer kann im Notfall auf meine Daten zugreifen?

Ein Zugriff auf Ihre hinterlegten Informationen ist nur über Ihre Notfallkarte möglich.

Der Online-Zugriff erfolgt über sos.notfallspeicher.de durch

  • Ihren persönlichen Code (hier im Beispiel 112A-112A-112A-112A) oder
  • durch scannen des QR-Code

Sie erhalten eine Nachricht, sobald ein Zugriff erfolgt.

Wenn dieser Zugriff unberechtigt war?

Bei einem Zugriff auf Ihren persönlichen Notfallbereich erhalten Sie eine Information per E-Mail.

Haben Sie den Verdacht, dass dies unberechtigt war, können Sie einfach einen neuen Notfallcode erstellen.

Welche Daten sieht eine dritte Person?

Sie bestimmen durch die Eingabe und Pflege, welche Daten bzw. Dokumente für Dritte in einer Notfallsituation zur Verfügung stehen sollen

Zurück zur Übersicht